Jux und Löscherei

Keine gute Idee, im Park hinter der Feuerwehrwache Biwak und Tarp aufzustellen. Die Kollegen der notorisch unterdrückten Pyromanie haben bei leichtem Dauerregen eine schlechte Zeit. Nichts zu löschen, nichts zu retten, nichts zu tun.
In Morteau liegt sowieso der Hund begraben. Selbst am Friedhof, wo wir für gewöhnlich unsere Trinkflaschen auffüllen, ist die Gruftie-Dorfjugend freundlich und harmlos.
Verständlich, dass bei den unterforderten Brandlöschern Gelüste aufkommen, den zwei schlafenden Radlern nach einer Regennacht die Heringe aus der Erde zu ziehen und sie unter der nassen Plane zu begraben.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Haut Doubs, Jura, unterwegs

2 Antworten zu “Jux und Löscherei

  1. Gisa

    Haben die das wirklich gemacht?
    Ich kann es nicht glauben.
    Gut, dass ihr zu zweit seid. Allein ist das noch fieser.
    Arme Jungs.
    Scheiß Regen.

  2. lutz

    die dorfjugend ist wirklich freidlich und harmlos. wäre ich jungfeuerwehrmann, hätte ich die schläuche auf volle lotte gepumpt und mit euch wasserball gespielt.

    schäaz! ich bin euer schutzengel und hätte natürlich hurtig den schutzmann herbeigewunken…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s