Karli, Karli

Befremdete Blicke landen auf dem Alternativschuhwerk. Um nicht zu clicken und zu clocken, streifen wir die Fahrradschuhe ab, um trotz niedriger Temperaturen sommerlich und unbeschwert durch Karlsruhe zu flippen und zu floppen. Es ist Ruhetag!

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter Deutschland, Karlsruhe, unterwegs

5 Antworten zu “Karli, Karli

  1. Gisa

    Ach dafür habt ihr die Schablonen gebraucht!!!

    Ich dachte schon, ihr seid irgendwie bekloppt geworden, solche Schablonen auf 3000 km-Tour mitzunehmen. Und ihr hattet sie ja auch gar nicht in der Packliste.

  2. phan-thomas

    Was hats mit dem ersten Foto auf sich? Kosten einer Behandlung – was für einer Behandlung?

    Was habt ihr euch dann letztlich behandeln lassen? So von den lustigen Grimassen des letzten Fotos zu schließen, wohl doch nicht das Gesicht für sage und schreibe 63 statt satte 126… warum der wohl so billig ist 😉

    Die Shirts sehen stark aus!

  3. gisa

    Ich glaub der ist so billig, weil er mit den Härchen auch Hautpartikel ausreisst. Der Schmerz ist heftiger, wird durch den günstigen Preis aber relativiert. Nennt sich Kosten/Nutzen/Faktor. Oder Geiz ist geil.

    • phan-thomas

      „Kosten/Nutzen/Faktor. Oder Geiz ist [gar etwa] geil.“

      Na‘ davon wollen wir ja gar nicht wieder anfangen. Es hallt mir heute noch manchmal im Kopf die Diskussion auf Verzichtsverzicht über Kosten und Nutzen oder die schier unendliche Gier 😉

  4. lutz

    vergiss es. das sind preise für die chemische reinigung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s