Schlagwort-Archive: Wegbegleiter

Ben

Er schlägt sich ganz wacker, dieser Ben. Vor ein paar Jahren organisierte er mit Eike die Karlsruher Fußball-Uniliga, jetzt wagt er sich für zwei Tage auf Pamp-Ham-Bike-Tour. Den Nachmittags-Sprint von Karlsruhe nach Heidelberg erledigt er mit Bravour. Auch als der Wettergott sich am nächsten Tag ungnädig stimmt, als es graut und nieselt, während wir ein Stück Neckar mitnehmen und bei Hirschhorn 500 Meter rauf in den Odenwald stechen, hält Ben die Geschwindigkeit. Sein Sattel drückt und der Umwerfer hakt, aber er lässt sich nicht beirren, 90 Kilometer lang. Von Erbach nimmt er schließlich den letzten Zug zurück nach Karlsruhe. Der Himmel weint, es fängt kräftig an zu schütten.
Wir essen in Ruhe unseren Falafel-Kebab auf und nutzen das letzte Tageslicht, um uns vom perfekt ausgerichteten Südwind noch 50 km Richtung Frankfurt tragen zu lassen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Deutschland, Odenwald, unterwegs

„El que tira del carro“ – Das Zugpferd

Nach 7 Tagen hat uns einer der ganz großen Helden unserer Reise verlassen. Javier war unser Zugpferd, aber nicht nur weil er mit seinen großen Gepäckträgertaschen immer wieder unsere Verpflegung gesattelt hat, sondern viel mehr weil uns mit seiner Motivation und seinem Ehrgeiz über die steilen Bergpassagen gezogen hat. Vor allem aber hat uns unser Bergkönig mit seiner lockerenm charmanten und manchmal etwas verträumten Art bereichert, die nicht einen einzigen Tag ohne einen Lacher zulässt. Und wenn Javier in der Nacht den Wald rodet, traut sich keine Mücke auch nur in die Nähe des Schlafsacks. Gegen den Lärm helfen dann nur Ohrenstöpsel oder tiefe Meditation!

Chaval, cuidate y hasta pronto!!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter unterwegs