Wegbegleiter

Join The Peace Train!

Gut im Training? Schlafsack einpacken, Isomatte auf den Gepäckträger, Radhose und Trikot überstreifen, anrufen und mitfahren! Zack!

Gottfried

25. August 2010

Gottfried, Eikes Vater, holt uns am letzten Tag der Reise um elf Uhr nachts in Buchholz ab. Er kommt uns von S-Bahn Harburg entgegengeradelt. Wir treffen in der gleichen Sekunde in Buchholz ein, klatschen uns schnell ab und pesen in einem Lucas-Brunelle-mäßigen Dreiergespann durch die leere Nacht. Volle Kanone. Keine Kreuzung zu groß, kein Waldstück zu dunkel, keine Kurve zu eng.
Gottfried, der alte Rennrad-Haudegen, kennt die besten Schleichwege und ist zügig unterwegs. Genau das richtige nach 2950 Kilometern Abenteuer – einfach mal hinterherfahren.

Alf

20. August 2010

Auf dem ersten Berg, dem Kahlen Asten, sitzt ein freundlicher Mann auf der Panorama-Terrasse in der Sonne. Wie viele andere lässt er es sich gutgehen und trinkt Bier. Und winkt uns zu.
Was? Alf? Zufällig auch grad hier? Das gibt’s doch nicht!
Moritz‘ Onkel ist überraschend angetreten, das PampHam-Team mit seinem neuen Trekking-Bike auf dem Tag im Sauerland zu begleiten. Es geht ja eh nur bergab bis zu Oma Lisbeth.
Die nächste Überraschung sind die 1000 Höhenmeter, die es trotz der allgemeinen bergab-Tendenz auf den verbleibenden 80 Kilometern noch zu überwinden gilt. Wacker, sehr wacker schlägt sich Alf auf den kleinen matschigen Wanderpfaden. Legal gedopt mit dem ortsüblichen Hopfenerzeugnis machen wir nur eine zünftige Pause auf halber Strecke. Alf lässt sich bis zur Ankunft in Sichtigvor nichts anmerken – Helm ab!

Ben

15. August 2010

Er schlägt sich ganz wacker, dieser Ben. Vor ein paar Jahren organisierte er mit Eike die Karlsruher Fußball-Uniliga, jetzt wagt er sich für zwei Tage auf Pamp-Ham-Bike-Tour. Den Nachmittags-Sprint von Karlsruhe nach Heidelberg erledigt er mit Bravour. Auch als der Wettergott sich am nächsten Tag ungnädig stimmt, als es graut und nieselt, während wir ein Stück Neckar mitnehmen und bei Hirschhorn 500 Meter rauf in den Odenwald stechen, hält Ben die Geschwindigkeit. Sein Sattel drückt und der Umwerfer hakt, aber er lässt sich nicht beirren, 90 Kilometer lang. Von Erbach nimmt er schließlich den letzten Zug zurück nach Karlsruhe.

Waden-Willi

18. Juli 2010

Ein paar Jahre hat er schon auf dem Buckel, ungefähr 75. Sein vollgefedertes Mountainbike mutet gleichermaßen nach Baumarkt wie nach Anfang der 90er an: Eher unprofessionell. Den Dämpfer hat er durch ein Stück Metall ersetzt. Willi überrascht uns beim Kacken im Wald und lässt nicht locker. Bis nach Spanien sei er bereits an einem Tag gefahren, früher, als er noch so fit war wie wir. Haha, natürlich nicht auf dem Jakobsweg, auf der Landstraße!

Daniel

12. Juli 2010

Er startet stark, er beendet spektakulär. Er ist nicht nur guter Kumpel und gebildeter Gesprächspartner, sondern auch großzügiger Unterstützer. Daniel beherbergt das Team in den letzten Wochen in Pamplona und lässt sich eine gemeinsame erste Etappe auf der Tour nicht nehmen. Dank ihm genießen wir außerdem einen kurzen Tag lang den Luxus eines Begleitfahrzeugs – Freundin Eva bezahlt diesen Service damit, dass sie einen lädierten Daniel abholt.

David

12. Juli 2010

Auch Moritz‘ bester Mountainbike- und Bergwander-Kumpel David eskortiert uns den ersten Tag. Vom Abschiedspicknick geht er spontan mit verkatertem San-Fermin-Kopf nach Hause, um sein Mountainbike zu holen. Ein schnelles Bierchen gezischt und ab geht’s auf die Jakobspiste.

Javier

12.-20. Juli

Moritz‘ anderer bester Berg- und Outdoor-Kumpel, der erfahrene Madrider Stadtaffe Javier, hängt uns trotz zweier schwerer Gepäckträger-Taschen an den Aufstiegen ab. Damit ihm nicht langweilig wird, übt er freihändig rückwärts fahrend Französisch- und Deutsch-Vokabeln. Bis Ende Juli ist er noch dabei.

Advertisements

Eine Antwort zu “Wegbegleiter

  1. Miryam

    Moritz espero que este en Alemania!!!
    ¿que tal fue el viaje? como para repetir no?
    cuenta tus anécdotas..

    Un besito desde Pamplona

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s